Bauphase 3: Technische Einrichtung

Arbeiten an dem Schrotgang der Mühle.

Die Technik im Inneren der Windmühle ist vollkommen erhalten und veranschaulicht die Entwicklung der Mühle als Produktionsbetrieb im Laufe der Jahrhunderte. Bevor die Mahl- und Fördertechnik mit Windantrieb wieder in Gang gesetzt werden kann, müssen alle Elemente überprüft und grundüberholt werden.

 

Es müssen ebenfalls Reparaturen an einzelnen Fußböden und Treppen sowie kleinere Mauerwerksreparaturen und Putzarbeiten im Inneren durchgeführt werden, um die Sicherheit und Ansehnlichkeit der Mühle für Besucher zu gewährleisten.

 

Nach aktuellen Erkenntnissen werden die Kosten für diese Bauphase auf ca. €50,000 geschätzt.

 

Aus dem 2014 erstellten Gutachten:

 

" Von herausragender Bedeutung für die Labbuser Mühle ist ihre noch vollständig erhaltene technische Einrichtung. Diese besteht aus Baugruppen sehr unterschiedlicher Zeitepochen und wurde stets den Betriebsbedürfnissen bis in jüngste Zeiten angepasst. An der vorhandenen technischen Einrichtung lässt sich hier die Entwicklung eines Mühlenbetriebes über mehrere Zeitepochen eindrucksvoll ablesen.

 

Der Zustand der technischen Einrichtung ist durchweg als gut zu bewerten. An Metalleinbauten sind leichte Korrosionsbefälle feststellbar. Die Verkämmung von Kammrad und Bunkler ist alt und je nach später angedachter Nutzung zu überholen oder zu erneuern. Für die Verkämmung des Stirnrades gilt das Gleiche.

Eine Wiederinbetriebnahme des Schrotgangs für Vorführzwecke wäre anzudenken. Zuvor müssen jedoch die beiden Steine auf eventuelle Haarrisse untersucht, alle Bauteile gründlich gesäubert und die Steine neu einjustiert werden. Eine leerlauffähige Herrichtung einer der beiden Mischmaschinen und eines Elevators wäre zu Demonstrationszwecken wünschenswert. Weiterhin bietet sich auch die Restaurierung des Quetschstuhls zur Herstellung von Quetschhafer an."

 

   

Hier finden Sie uns

Mühlenverein Labbus

Windmühlenweg 3

27232 Sulingen

Kontakt

Für Besichtigungen und Mühlenführungen rufen Sie uns bitte kurz an unter

 

+49 4271 1020+49 4271 1020

 

per Email unter

verein@labbusmuehle.de

oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mühlenverein Labbus e.V.